Kosten und häufige Fragen

Kosten

Die Kosten für Einzelcoaching oder Mediation werden nach Stundenaufwand verrechnet. Das Honorar hängt von der Anzahl Konfliktparteien und dem Auftrag ab. In gewissen Fällen ist eine Co-Mediation mit zwei Mediatoren angezeigt, entsprechend verdoppelt sich das Honorar.

Stundenansatz

MediationCHF 180.– bis 220.–
EinzelcoachingCHF 140.–
Moderationnach Absprache
WegpauschaleCHF 40.–

Ich rate den Parteien, die gemeinsam ausgearbeitete Vereinbarung vor der Unterzeichnung von einem neutralen Jurist oder einer neutralen Juristin überprüfen zu lassen. Kosten für Experten, die im Verlauf der Mediation für bestimmte Sachfragen beigezogen werden, sind nicht im Honorar inbegriffen.

Anfrage: zum Kontaktformular

Häufige Fragen zur Meditation

Was bringt mir eine Mediation?

  • In der Mediation kommen die Konfliktparteien zu besseren Lösungen als in einem Gerichtsverfahren.
  • Die Konfliktparteien bestimmen die zu regelnden Themen und erarbeiten die Lösungsvereinbarung selbst.
  • Die Lösung ist auf ihre Situation zugeschnitten.
  • Das Recht bildet den Rahmen für die Lösungen.
  • Mediation ist das kostengünstigere und schnellere Verfahren als ein Gerichtsprozess. Nach der Zivilprozessordnung steht es den Konfliktparteien frei, statt mit der Schlichtungsbehörde in einer Mediation eine faire Konfliktlösung zu erarbeiten.

Wie lange dauert eine Mediation?

Die Dauer hängt ab, wie schnell die Konfliktparteien eine Lösung finden. Das heisst:

  • von der Kooperation und dem Respekt untereinander,
  • von der Anzahl zu regelnder Themen,
  • von äusseren Terminen.

Wie läuft eine Mediation ab?

Der Ablauf wird bestimmt durch Auftrag, Anzahl Konfliktparteien und Zeit für eine Vereinbarung. Möglich sind:

  • mehrere Sitzungen à zwei bis drei Stunden,
  • eine Kurzmediation.

Was klärt die Mediatorin mit mir beim ersten Telefongespräch?

  • Ziel der Mediation
  • beteiligte Konfliktparteien
  • Zeithorizont
  • Honorar
  • Termin und Ort für Erstgespräch

Welche Rolle nimmt die Mediatorin ein?

  • Sie ist allparteilich,
  • sie respektiert die Sichtweisen aller beteiligten Parteien,
  • sie strukturiert das Gespräch,
  • sie gibt den Ablauf vor,
  • sie hört gut zu,
  • sie achtet auf einen respektvollen Umgang,
  • sie fokussiert auf Ressourcen und Lösungen.